Verschiedenes

Allergie: Es gibt keine derzeit bekannte Allergie gegen Federn und Daunen. Wenn von der Allergie gegen Federbetten die Rede ist, so ist in der Regel die Allergie gegen Hausstaubmilben gemeint. Hierzu ist jedoch zu erwähnen, dass inzwischen eindeutig wissenschaftlich nachgewiesen ist, dass die Hausstaubmilbe in Synthetik-Betten ein wesentlich günstigeres Lebensumfeld vorfindet als in Federbetten. Grundsätzlich ist jedoch die persönliche Hygiene entscheidend.
Hinsichtlich möglichen Krankheitserregern ist festzustellen, dass nur solche Rohware nach Deutschland importiert werden darf, die mittels eines amtlichen Veterinärzeugnisses die diesbezügliche Unbedenklichkeit nachweist.

Entsorgung: Da das Federbett zu 100% ein Naturprodukt ist, und da Federn überdies ein exzellenter Blumendünger sind, kann das Bett, das ausgedient hat, ohne weiteres im heimischen Garten vergraben werden. Im Gegensatz zum Synthetik-Bett, das bei der Entsorgung als Sondermüll zu behandeln ist, stellt sich beim Federbett das Entsorgungsproblem nicht.

 

Horst Schäfer GmbH - Bettfedern- und Daunenfabrik
Breslauer Straße 9 · D-85386 Eching · Telefon: +49 (0)89 319 27 40 · Telefax: +49 (0)89 319 52 69
info@zudecken.de · www.zudecken.de · www.eiderdaunen.de · www.zudecken.eu · www.feathers-and-downs.eu · www.sleep-and-dream.eu